Rasenfläche neu anlegen, Rasensaat ausbringen, Rasen erneuern

Egal wie groß die Rasenflächen auch sind, das Moos jedenfalls muß raus!

Wer seinen Rasen für den Sommer auf Vordermann bringen möchte sollte sich im klaren darüber sein, dass es abgesehen davon, wie schlecht er wirklich ist, es auch sehr aufwendig sein kann.

Wenn man es Schritt für Schritt mit den entsprechenden Gerätschaften macht, ist es aber schon die halbe Miete. Angefangen von der Auswahl des entsprechenden Rasensamens, bis hin zum Dünger, sollte man sich gut überlegen was man einkauft, denn man erntet ja bekanntlich immer genau das was man vorher gesät hat. Und genau das ist es eben, die Richtige Auswahl des Saatgutes.

Mein persönlicher Favorit ist der Premium Rasensamen Supra von Wolf Garten. Dieser hat eine besondere Zertifizierung sowie eine Keim Garantie innerhalb von 6 Wochen.

Meine persönliche Meinung: 

Der Rasensamen Supra von Wolf Garten für Sonne und Schatten ist sehr robust, mit Abstand einer der dichtesten Rasen überhaupt, er erzeugt wenig Schnittgut und wächst mehr in die Breite als in die Höhe. Bei normaler Pflege wie: Düngen, Lüften und richtig Wässern bei Trockenheit, ist er mit Sicherheit einer oder wahrscheinlich der beste Rasen auf dem Markt.

Weitere Vorteile des Rasens findet ihr unter anderem auf der Website von >>Dehner<<

IMG_5629

Zunächst aber solltet ihr den Rasen vom tiefwurzelndem Unkraut befreien, indem ihr dieses mit einen herkömmlichen Schraubendreher ausstecht. Im Anschluß wird der Rasen auf kürzester Stufe des Rasenmähers gemäht.

IMG_6111Im unterem Bild könnt ihr sehen wie tief die Wurzel vom Löwenzahn in den Boden reicht.IMG_6116Im Gegensatz zur Wurzel der DistelIMG_6115

Nun darf der Vertikutierer seinen Dienst tun. Macht es Schritt für Schritt, von vorne nach hinten über Kreuz und über quer. Nach ca. einem Meter wird der Auswurf zusammen geharkt. Arbeitet euch dann weiter nach hinten durch, so wie auf den unteren Bildern zu sehen ist.

IMG_5625

IMG_5690IMG_5692IMG_5695IMG_5699Ist es vollbracht darf der Rasen gedüngt und gesandet werden. Hierzu empfehle ich einen Streuwaden zu nehmen. Mit diesem habt ihr die Möglichkeit das Streugut gleichmäßiger zu verteilen, der Sand hilft den Boden etwas zu lockern.

Drei bis vier Wochen habt ihr ein Ergebnis was sich zeigen lassen kann. Es ist vom weiterem Vorteil den Rasen häufiger zu mähen, der Rasen wird dichter und Strapazierfähiger. Je nach Bewässerung sollte der Rasen 2,5cm bis Maximal 3,5cm kurz gemäht werden. euer Rasen wird es euch mit saftigem Grün bedanken.

Rasen-13

Rasen-15

 

Rasenkanten schneiden…

Rasen-5Bild oben: Übergewachsener Rasen am Kantenstein

Damit der Rasen nicht ganz soweit über den Kantenstein hinaus wächst, sollte man dem durch gemäßigtes nachschneiden Abhilfe schaffen. Ein bevorzugtes Werkzeug ist erfahrungsgemäß das Cuttermesser. Mit diesem lässt es sich kinderleicht richten. Mit dem Wetzstahl kann man die Klinge nachschärfen.

A9F4962B-7886-475C-9BAB-C9F900323027

Auch hier ein Ergebnis was sich sehn lässt, sehr Akkurat und gleichmäßig lässt sich die Klinge entlang des Kantensteines führen

Rasen-10

Rasen-12Rasen-11

Rasen-6

Rasen-16Bilder oben: Fertig geschnitten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s